Menschen sind Doppelwesen

Da wir es bei diesem Thema ganz allgemein mit Kommunikation zwischen Menschen zu tun haben, lohnt hier ein kurzer Blick darauf, womit wir es hierbei eigentlich zu tun haben.

Menschen sind Doppelwesen, sie verarbeiten die Welt mit Hilfe von zwei Systemen. Einerseits dem rationalen und logischen System und andererseits dem instinktiven und automatischen System. Zur Illustration verwende ich für das rationale und logische System die Farbe Blau und für das instinktive und automatische Überlebenssystem die Farbe Orange.

Unter Stress und dem Eindruck von Gefahr und Anspannung schaltet sich das instinktive System oftmals vor das blaue System. Wir reagieren dann wie automatisch auf die immer gleichen Situationen in der immer gleichen Weise. Im weitesten Sinne handelt es sich dabei um eine Art Überlebensreflex. Im Zuge dessen stellt sich auch unser Stoffwechsel um, bestimmte Hormone werden ausgeschüttet, sodass der ganze Körper auf Kämpfen, Verstecken oder Fliehen eingestellt wird.

Im friedlichen Miteinander wollen wir diese Zustände möglichst vermeiden, denn sie blockieren unsere logischen Fähigkeiten. Und außerdem, genauso wie sie zum Teil unbewusst ablaufen, lassen wir uns auch  unbewusst gegenseitig voneinander anstecken. Das heißt mein orangenes System bemerkt den Kampfmodus in Deinem und umgekehrt. In diesem Fall steht uns unsere Kreativität, die wir für ein friedliches Miteinander brauchen, nur noch sehr eingeschränkt zur Verfügung. In der Regel dauert es es eine Weile, bis sich im Anschluss an eine solche Aufregung  in Körper und Geist wieder ein balancierter Zustand eingestellt hat, so dass wir wieder miteinander sprechen können.

Einmal vorgewarnt, reagieren unsere instinktiven Systeme beim nächsten Mal noch etwas schneller auf diesen Auslöser. Und beim übernächsten Mal noch schneller. Und so weiter.

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert